BM-Nachrichten 66. Ausgabe, Januar 2011

Zitat des Monats:
"Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. "  (Albert Einstein)

Inhaltsverzeichnis

1. Neues aus dem Bundesverband

  • Mediationsgesetz vom Kabinett verabschiedet
  • Kongress 2012 zusammen mit BAFM und BMWA in Stuttgart
  • BM-Mitglied Roland Schüler erhält  Bundesverdienstkreuz
  • Die KGOE  hat sich »neu« formiert

2. Wichtige Termine

  • BM Werkstatt am 25. und 26. März  2011 in Frankfurt/Main, Sportschule
  • Bundesweite Ausbilderkonferenz am 09. und 10. Mai 2011, Stuttgart Jugendherberge
  • Neue Postanschrift des BM ab 01.07.2011 in Berlin
  • Zentrale Konferenz am 23.09.2011 in Frankfurt/Main, Sportschule
  • Mitgliederversammlung am 24. und 25.09.2011 in Frankfurt/Main, Sportschule
  • Redaktionsschluss  BM -Nachrichten 15. Februar 2011

3. Aus der Vorstandsarbeit

  • Vorstandswahlen bei der MV im September 2011, neue VS-Mitglieder willkommen

4. Meldungen aus den Regional- und Fachgruppen

  • RG Koblenz: Workshop - zur Kurzzeitmediation
  • Vortragsveranstaltung der Regionalgruppe Mediationsforum Franken

5. Veröffentlichungen von BM-Mitgliedern

  • Ingrid Holler: »Mit dir zu reden ist sinnlos - Oder?« Jungfermann

6. Tipps, Veranstaltungshinweise & mehr

  • Die besondere Rolle und das spezifische Aufgabenspektrum der Verfahrensbeistände
  • 3. Stuttgarter Mediationstag

7. Impressum

 

 | oben

1. Neues aus dem Bundesverband

Mediationsgesetz vom Kabinett verabschiedet
Das Kabinett hat heute einen von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger vorgelegten Gesetzentwurf zur Förderung der Mediation verabschiedet. "Damit wird die außergerichtliche und gerichtsinterne Streitschlichtung erstmals in Deutschland auf eine gesetzliche Grundlage gestellt - und die Streitkultur wird verbessert", sagte Leutheusser-Schnarrenberger in Berlin. Gerichtsverfahren, die viel Zeit, Geld und Nerven kosteten, könnten so vermieden werden, so die Bundesjustizministerin: "Die Mediation hat im Vergleich zu Gerichtsverfahren vor allen Dingen einen Vorteil: Einen Verlierer gibt es nicht. Eine Lösung ist nur möglich, wenn beide Streitparteien damit einverstanden sind." Künftig werde es in der Justiz mehr Eigenverantwortung geben. Leutheusser-Schnarrenberger: "Justitia wird immer noch eine Waage in der Hand halten, aber immer öfter ohne Schwert auftreten."Ausführliche Hintergrundinformationen und den Gesetzentwurf zur Mediation finden Sie auf der Startseite des Bundesministeriums der Justiz BMJ.Jutta Hohmann, erste Vorsitzende des BM, saß mit anderen Expertinnen und Experten in der Vorbereitungskommission, die an dem Referentenentwurf mitgewirkt hatten. Im Spektrum der Mediation, in den BM-Nachrichten und auf unserer Website wurde darüber wiederholt berichtet. Der Gesetzentwurf weicht in nur wenigen Punkten vom Referentenentwurf ab. Sowohl diese Punkte wie auch der komplette Gesetzentwurf sind auf der Website zu finden. In Verbindung stehende Artikel:Stellungnahme des BM zum Referentenentwurf und BMJ Referentenentwurf

Kongress 2012 zusammen mit BAFM und BMWA in Stuttgart
Die drei großen Mediationsverbände arbeiten noch enger zusammen. Sie haben beschlossen, den Mediationskongress in 2012 zusammen auszurichten. Er wird am 16. Und 17. November 2012 in Stuttgart stattfinden. Die Mitgliederversammlung schließt sich am 18. November an.

BM-Mitglied Roland Schüler erhält Bundesverdienstkreuz
Roland Schüler, Leiter der Fachgruppe Planen und Bauen, Mitglied in der Fachgruppe Mediation und Konflikttransformation, wurde für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für Mediation und zivile Konfliktbearbeitung in Deutschland und Afrika in 2010 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Die KGOE  hat sich »neu« formiert
Da zum Bedauern der anderen KGOE-Mitglieder das langjährige Mitglied Roland Süß die Belastung durch die KGOE-Arbeit reduzieren und sich verstärkt auf die regionale BM-Arbeit konzentrieren möchte, wurde schnell klar, dass die anstehende OE-Arbeit mit nur noch 5 Personen nur eingeschränkt zu leisten sein würde. Daher hat die KGOE Jürgen Wagner, der die OE-Entwicklung und die KGOE-Arbeit von Beginn an interessiert begleitet hat, gebeten als aktives Mitglied in die KGOE zu kommen.
In der Klausurtagung der KGOE vom 07. - 09.01.2011 konnten so die vielfältigen Aufgaben der KGOE wieder auf mehr Schultern verteilt und z. B. Vertretungen sichergestellt werden.
In dieser Klausurtagung wurde auch der »Fahrplan« für das Jahr 2011 aufgestellt, dessen erste »Station« die BM-Werkstatt am 25. - 26. März sein wird. Die BM-Werkstatt bietet allen, die den BM weiter gestalten möchten, die Möglichkeit, ihre Ideen auf der Grundlage des Arbeitspapiers zur Strukturentwicklung mit zu gestalten. Der OE-Prozess lebt von Eurem Engagement, daher meldet Euch rechtzeitig an. Einladung mit Anmeldeformular kommt in den nächsten Tagen.

 

| oben

2. Wichtige Termine

BM Werkstatt am 25. und 26. März  2011 in Frankfurt/Main, Sportschule

Bundesweite Ausbilderkonferenz am 09. und 10. Mai 2011, Stuttgart Jugendherberge

Neue Postanschrift des BM ab 01.07.2011 in Berlin
Die Geschäftsstelle des BM verlässt mit Ende Juni 2011 die Räume in Kassel. Es wird eine Übergangszeit geben, in der der Verband keine Anlaufstelle wie bisher mehr hat.  Postalisch ist der BM ab 01.07.2011 in Berlin zu erreichen unter der Anschrift: Rankestr. 8, 10789 Berlin. Die weiteren Kommunikationsdaten (Telefon und Fax.) werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Zentrale Konferenz am 23.09.2011 in Frankfurt/Main, Sportschule

Mitgliederversammlung am 24. und 25.09.2011 in Frankfurt/Main, Sportschule

Redaktionsschluss BM-Nachrichten 15. Februar  2011
Beiträge bitte an die BM-Nachrichtenredaktion newsletter@remove-this.bmev.remove-this.de

| oben

3. Aus der Vorstandsarbeit

Vorstandswahlen bei der MV im September 2011, neue VS-Mitglieder willkommen
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wird der Vorstand neu gewählt. Nicht alle VS-Mitglieder kandidieren wieder. So steht fest, dass weder Ingrid Pfeiffer noch Dr. Detlev Berning erneut zur Verfügung stehen. Um BewerberInnen für den Vorstand gut zu informieren und sich kennen zu lernen, bitte das Interesse an einer Kandidatur beim Vorstand anmelden. Interessierte sind eingeladen, an der Vorstandsitzung am 24.02. in Frankfurt teilzunehmen. Wir freuen uns auf Euch!

| oben

4. Meldungen aus den Regional- und Fachgruppen

Regionalgruppe Koblenz Workshop - zur Kurzzeitmediation
am 5. Februar 2011, 10.00 - 16.00 h, Referent: Heiner Krabbe, Teilnehmerzahl: maximal 25, Ort: Universität Koblenz, Kosten: Mitglieder BM  95,-, Nichtmitglieder 105,-Anmeldung unter editha.brandt@remove-this.bmev.remove-this.de

Vortragsveranstaltung der Regionalgruppe Mediationsforum Franken
Thema: «Mediation kann mehr« am 14.02.2011
Referent: Thomas Robrecht
Veranstaltungsort: Nürnberg, Nachbarschaftshaus Gostenhof
Anmeldung: agnes.baeuerle@remove-this.bmev.remove-this.de

 

| oben

5. Veröffentlichungen von BM-Mitgliedern

Ingrid Holler: »Mit dir zu reden ist sinnlos - Oder?« Jungfermann Verlag
Konflikte klären durch Mediation mit Schwerpunkt GFK. Ein Mediationshandbuch mit DVDDieses praxisnahe Buch zeigt, wie ein Konflikt in einem Weingroßhandel mit Mediation geklärt wird. Das geschieht unter besonderer Einbeziehung der Gewaltfreien Kommunikation. Wie das in der Praxis aussieht, kann man sich auf der beiliegenden DVD anschauen. Sie zeigt die Mediation von Anfang bis Ende.1. Auflage, 2010.09.24, 232 Seiten, ISBN: 3-87387-729-5, ISBN 13: 978-3-87387-729-029,90 EUR

 | oben

6. Tipps, Veranstaltungshinweise & mehr

«Die besondere Rolle und das spezifische Aufgabenspektrum der Verfahrensbeistände (Anwälte des Kindes) in Gerichtsverfahren nach dem Haager Kindesentführungsübereinkommen (HKÜ)«
Referent: Reinhard Prenzlow, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Verfahrensbeistandschaft/ Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche e.V., Gymnasiallehrer, Vormund und Verfahrensbeistand aus Hannover.
Wann: Dienstag, dem 8. März 201, von 19:00 bis 21:00 Uhr.
Wo: MiKK e.V. (Mediation bei internationalen Kindschaftskonflikten)lädt herzlich ein zum ersten Jour Fixe in die Fasanenstr. 12 in 10623 Berlin
Kosten: 15 EUR. Anmeldungen unter E-Mail: info@remove-this.mikk-ev.remove-this.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenz.

3. Stuttgarter Mediationstag
am 07. April 2011 findet in Stuttgart an der Universität Hohenheim der 3. Stuttgarter Mediationstag statt. Thema ist diesmal "Mediation in Organisationen, Konflikte - Antrieb zur Veränderung".
Informationen und Anmeldung sind unter www.mediation-erleben.de abrufbar. Die Veranstaltung wendet sich sowohl an Mediatorinnen als auch an Multiplikatoren.
Information und Anmeldung: www.mediation-erleben.de.

 | oben

7. Impressum

Herausgeber:
Bundesverband MEDIATION e.V.
Geschäftsstelle Kassel
Kirchweg 80
34119 Kassel

Vorstand:
1. Vors. RAin Jutta Hohmann
2. Vors. Thomas Robrecht

Redaktion:
Renate Huppertz
Dr. Andréa Vermeer
newsletter@remove-this.bmev.remove-this.de

Verantwortlich im Sinne des Teledienstgesetzes:
Dr. Detlev Berning

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber und Betreiberinnen verantwortlich.

 

|oben