Interessenklärung und die Kunst des Fragens

 29. Oktober 2020,  - 30. Oktober 2020, 
 



INTERESSENKLÄRUNG UND DIE KUNST DES FRAGENS

Mediations-Fortbildung mit Susanne Fest

»Den Kern der Mediation verstehen und vermitteln«

Der Kurs bietet allen ausgebildeten Mediatoren und Klärungshelfern die ideale Möglichkeit, um vorhandenes Wissen aufzufrischen und zielgerichtet zu vertiefen.

 

Ziel der Fortbildung ist es im Rahmen eines Rollenspiels und vertiefender Übungen«:

- die Interessenklärung auf der Verfahrens- und Inhaltsebene souverän zu gestalten,

- die Techniken der Interessenklärung zu wiederholen und zu vertiefen (Aktives Zuhören, Paraphrasieren, Doppeln, Dialogisieren etc. ),

- darüber hinaus die »Kunst des Fragens« zu erlernen, die sich an der Wahrnehmung und inneren Dynamik des Medianten orientiert und diesen unterstützt sich selbst und die eigenen Interessen tiefer zu erforschen

- das Gespür für die Dynamik der einzelnen Interventionen zu entwickeln,

- und diese bewusst, adäquat und effizient einzusetzen,

- das Hören »zwischen den Zeilen« zu trainieren,

- die »richtige Tiefe« in der jeweiligen Situation zu erfassen und zum richtigen Zeitpunkt im Gespräch anzusprechen

- die eigene Rolle und Haltung als Mediator in der Interessenklärung zu reflektieren

 

Wenn Sie Interesse haben, Ihre Kompetenzen in einem inspirierenden Lernfeld weiter auszubauen, freuen wir uns auf Ihre Teilnahme.

Zeit: 29. - 30. Oktober 2020

10:00-18:00 Uhr (Donnerstag) und 9:00 - 17:00 Uhr (Freitag)

 

Teilnehmer: Ausgebildete Mediatoren und Klärungshelfer.

Teilnehmerzahl begrenzt auf maximal 12 Teilnehmer.

Jeder Teilnehmer erhält eine Bescheinigung über eine qualifizierte Fortbildung von 12 Zeitstunden des Ausbildungs-Instituts von Susanne Fest (anerkannte Ausbilderin für Mediation des Bundesverbandes Mediation e.V.)

Kosten: 490 € zzgl. MwSt.

 

Dozentin: Susanne Fest - Mediatorin, Ausbilderin für Mediation (BM), Coach, Supervisorin, Anwältin

Seit 2004 unterrichtet Susanne Fest Mediation und prozessorientierte Konfliktklärung. Als erfahrene Supervisorin begleitet sie seit 2003 Rechtsanwälte, Führungskräfte und Teams in beruflichen Klärungssituationen, Umorientierungen und Changeprozessen.

 

Für ausgebildete Mediatoren bietet sie themenspezifische Fortbildungen und Supervision an mit dem Schwerpunkt der Prozessorientierung und Selbstreflexion.

Ihre besondere Quelle der Erfahrung und Inspiration ist die regelmäßige Supervisionsarbeit mit den Begründern der Mediation, Jack Himmelstein und Gary Friedman in Mexiko zusammen mit dem Zen-Meister Norman Fischer, welche auf die Fülle an Informationen im jeweiligen Augenblick fokussiert.

 

Weiterführende Informationen unter www.mediationfest.de