Ärger angemessen ausdrücken mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation

 13. November 2019 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
 Katholische Landvolkshochschule Petersberg





Gerade in Konfliktsituationen ist es besonders wichtig, aber auch besonders schwierig, für uns selbst effektiv einzutreten und gleichzeitig sinnvoll mit unserem Gegenüber in Kontakt zu kommen und zu reden – um zu tragfähigen Ergebnissen zu kommen.

Dazu benötigen wir Denkmodelle, passende Haltungen und „Sprech-Werkzeuge“, die uns helfen, für uns und für unseren Gesprächspartner zu guten Lösungen zu kommen.

An diesem Tag geben wir eine praxisnahe Einführung in das 4-Stufen-Modell der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach M. B. Rosenberg. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit anhand eigener Praxissituationen das Modell auszuprobieren.

Dies beschreibt den Weg dahin, aufrichtig und wirkungsvoll miteinander zu sprechen, mit dem Ziel zufriedenstellender und tragfähiger Lösungen.

Dr. Marshall Rosenberg war Psychologe und weltweit anerkannter Konfliktberater. Das Modell der Gewaltfreien ommunikation hat er in den 70-er Jahren entwickelt, um in Konfliktsituationen das Gewaltpotential nicht auszuweiten, sondern umzuwandeln und um die Kompetenz zur Kooperation zu fördern.

Die Teilnahme bietet auch eine gute Gelegenheit, sich über die im Haus angebotenen Ausbildungen in Konfliktkompetenz und Mediation zu informieren, sowie die Kursleitung kennen zu lernen.

Leitung:

Karin Stanggassinger, Mediatorin (BM) und Ausbilderin

für Mediation (BM)

www.desosta.de

Seminargebühr: 35,00 €

Pensionskosten: 15,00 €

Anmeldung und weitere Informationen unter: www.desosta.de/seminare.phtml/56/