Innovationspreis 2018

AUSSCHREIBUNG

Konzept Konflikt- und Beschwerdemanagement im BM

Der Bundesverband MEDIATION e.V. ist mit über 2600 Mitgliedern der größte MediatorInnenverband Europas. Er wird als fachlich übergeordnete Institution angefragt und um Beratung zu Mediation und Vermittlung von MediatorInnen gebeten. Er steht für Qualität und Kompetenz und wird in diesem Zusammenhang seit dem Inkrafttreten des Mediationsgesetzes auch bei Unzufriedenheiten mit der Dienstleistung Mediation und / oder Mediationsausbildung vermehrt zu Rate gezogen.

Wir möchten diese Entwicklung aufgreifen und den Bundesverband MEDIATION darin unterstützen, sich professionell weiter zu entwickeln -  in bewährter Tradition unter Beteiligung und Einbindung seiner Mitglieder und Gruppen sowie Personen, die bislang noch nicht im Verband Mitglied oder anderweitig (ehrenamtlich) tätig sind.

Gesucht werden innovative Konzepte für ein professionelles Konflikt- und Beschwerdemanagement des Bundesverbandes MEDIATION e.V. Die besten Konzepte werden prämiert. Die Verleihung des Innovationspreises 2018 – dotiert auf bis zu 2.000 € – ist für den Abend des 08. Juni 2018 in Weimar anlässlich des BarCamp2018 angedacht.

Wofür benötigen wir ein Konflikt- und Beschwerdemanagement?

Bislang werden Anfragen, konkrete Beschwerden von MediandInnen zu durchgeführten Mediationen und / oder zurückgemeldete Unzufriedenheiten bzgl. Mediationsausbildungen in der Geschäftsstelle des BM angenommen und an die entsprechenden Klärungsstellen weitergeleitet – Voraussetzung ist, dass es sich bei den Rückmeldungen um Anfragen zu Mitgliedern des BM und insbesondere um MediatorInnen oder AusbilderInnen BM handelt.

Außerdem erreichen uns immer wieder Anfragen und Bitten um eine Klärung bei internen Konflikten, die sich im Rahmen der ehrenamtlichen Arbeit unserer Mitglieder ergeben. Derzeit engagieren sich über 120 ehrenamtliche FunktionsträgerInnen im Verband – selbstverständlich wird jede Klärungsbitte ernst genommen und angehört bzw. einer weiteren Bearbeitung zugeführt.

Aufgrund der gestiegenen Nachfragen kann die Weiterbearbeitung und Beantwortung von externen und internen Rückmeldungen, Beschwerden und Konflikten zukünftig nicht mehr allein vom Vorstand und bei innerverbandlichen Konflikten zum Teil auch vom Ältestenrat übernommen werden. Es ist deshalb geplant, das Konflikt- und Beschwerdemanagement weiter zu professionalisieren und hierfür geeignete Strukturen (weiter) zu entwickeln.

Im Rahmen eines professionellen Konflikt- und Beschwerdemanagements sollen die an uns herangetragenen Konflikte, Rückmeldungen und Beschwerden in einer Anlaufstelle eingehen, zeitnah einer weiteren Bearbeitung zugeführt und idealerweise professionell, kompetent und konstruktiv geregelt werden. Es ist angedacht, entsprechende Strukturen zu schaffen, die über ehrenamtliches Engagement hinausgehen.

Bewerbung um den Innovationspreis 2018

Wir bitten um die Einreichung von innovativen Konzepten, die die oben beschriebenen Bedarfe und Zielstellungen berücksichtigen, unsere vorhandenen Strukturen einbeziehen, die neue Wege eröffnen und zur weiteren Qualitätssicherung unseres Verbandes beitragen.

Entsprechende Entwürfe können von Personen und Gruppen eingereicht werden, die bereits Teil des Bundesverbandes MEDIATION sind. Ideen und Konzepte von Menschen, die bislang noch kein Mitglied im Verband sind, sind ebenso erwünscht.

Bewerbungsfrist: 01. März 2018

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit dem ausgefüllten ausführlichen Bewerbungsformular ein,  das eine Vergleichbarkeit der Bewerbungen ermöglicht.

Eine eigens für diesen Zweck zusammengesetzte, unabhängige Jury aus ausgewiesenen fachlichen ExpertInnen prüft die eingegangenen Bewerbungen und ermittelt anhand von vorab festgelegten Kriterien das beste Konzept.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und eine zahlreiche Beteiligung.

Der Vorstand

Bundesverband MEDIATION e.V.