Ausbildung Mediator (m/w) Schwerpunkt Wirtschaft in Leipzig

 08. Oktober 2020 - 05. Juni 2021
 Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation

 Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation
 Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation
 Gernot Barth

Anmeldung:

www.akasor.de/ausbildung-mediator_steinbeis_online-anmeldung

 

In über 70 Ausbildungsgängen hat Steinbeis bereits Mediatoren ausgebildet. Dabei entspricht die Ausbildung den Richtlinien des "zertifizierten Mediators" und ist verbandszertifiziert.

 

"Bei uns lernen Sie mediieren, nicht referieren."

 

Zwei starke Partner im Steinbeis-Verbund

Die Mediationskompetenz im Steinbeis-Verbund liegt in Personalunion bei zwei starken Partnern: Der Akademie für Soziales und Recht der staatlich anerkannten Steinbeis-Hochschule Berlin sowie dem Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation. Damit finden Mediationspraxis, Training und Lehre sowie Wissenschaft in der Ausbildung eine perfekte Ergänzung.

 

Langjährige Erfahrung

Das STI Akademie für Mediation, Soziales und Recht ist einer der ersten Anbieter von Mediationsausbildungen in Deutschland. Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung in der Mediation und im Konfliktmanagement.

 

Aus der Praxis, für die Praxis

Mediationserfahrene Trainer ermöglichen den Transfer in die Praxis. Wir forschen, publizieren regelmäßig und führen internationale Mediationsprojekte sowie Konferenzen durch.

 

Mediation – wir sind immer „am Ball“

Diese Symbiose aus Praxis und Wissenschaft ermöglicht, dass wir auch in der Ausbildung immer neueste Erkenntnisse aus der Forschung einbringen können wie z.B. bei der Online-Konfliktlösung und dem Umgang mit Emotionen.

Damit setzt Steinbeis immer wieder Maßstäbe. Dabei haben sich Teile unserer Entwicklungsarbeit so bewährt, dass auch andere Ausbildungsinstitute auf unsere Erfahrungen und Konzepte zurückgreifen. Was uns natürlich ein wenig stolz macht.

 

Ausbildung „aus einer Hand“ – und dennoch vielfältig

Das Ausbildungskonzept basiert auf langjähriger Erfahrung und einer stetigen Weiterentwicklung durch die Ausbildungsleiter Dr. Gernot Barth und Bernhard Böhm. Die Ausbildung wird an mehreren Standorten von unseren erfahrenen Ausbildungsleitern mit gleichbleibend hoher Qualität durchgeführt. Die einzelnen Ausbildungsmodule greifen lückenlos ineinander und ergeben ein stimmiges Gesamtgefüge.

Wir sind „groß“ genug, um eine professionelle Durchführung garantieren zu können, andererseits aber auch noch so familiär, um eine persönliche und umfassende Betreuung sicherstellen zu können.

 

Ausbildungszeiten:

 

Do, 08.10. - Sa, 10.10.2020

Do, 03.12. - Sa, 05.12.2020

Do, 14.01. - Sa, 16.01.2021

Do, 25.02. - Sa, 27.02.2021

Do, 15.04. - Sa, 17.04.2021

Do, 03.06. - Sa, 05.06.2021

 

1.Tag (donnerstags) 13:00-19:00 Uhr, 2. Tag (freitags) 09:00-19:00 Uhr, 3. Tag (samstags) 09:00-17:00 Uhr

Die Supervision findet vor dem Modul 5 und 6 ab 09:00 Uhr, die Intervision in Eigenregie der Teilnehmer statt.

 

Modulüberblick:

Modul 1: Grundlagen der Mediation

Modul 2: Rolle und Haltung, Konfliktkompetenz

Modul 3: Fragen statt Ratschläge geben

Modul 4: Kurzzeitmediation

Modul 5: Mediation im innerbetrieblichen Bereich, Teammediation

Modul 6: Anwalt und Recht in der Mediation, Online-Mediation und Mediationspraxis, Kolloquium (Präsenz)

Supervision

Intervision in selbstorganisierten Gruppen

Studienarbeit, Selbststudium, Transfer

 

Abschluss: Mediator (m/w), Schwerpunkt Wirtschaft (Steinbeis) mit Zertifikat der Steinbeis+Akademie an der Steinbeis Hochschule

 

Veranstalter:

Steinbeis Beratungszentren GmbH

Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation

Hohe Str. 11

04107 Leipzig

 

Ausbildungsort:

Steinbeis Beratungszentren GmbH

Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation

Hohe Str. 11

04107 Leipzig

 

Investition:

Die Ausbildungskosten umfassen Modul 1 – 6, inkl. Supervision, Intervision, Ausbildungsmaterialien und Prüfungsgebühren.

 

Ausbildungsgebühr für Privatzahler

(inkl. Unterlagen und Prüfungsgebühr)

3.450,00 EUR*

 

Ausbildungskosten für Organisationszahler

(inkl. Unterlagen und Prüfungsgebühr)

4.700,00 EUR*

(*umsatzsteuerbefreit)