Marketing für Mediator:innen. Wie werde ich gebucht als Mediator:in? Online-Seminar von 10 bis 17 Uhr per Zoom

 21. Mrz 2022
 Online



Zoominar am Montag, 21.03.2022 von 10:00 – 17:00h auf Zoom

Infos unter www.rheinmediation.de/events/marketing-fuer-mediator-2-2-2-2/

 

Du fragst Dich, wie du als Mediator an genug Streitfälle kommst und mit deiner Mediationstätigkeit durchstarten kannst? Viele Mediator:innen führen nicht so viele Mediationen durch, wie sie gerne würden.

 

Du kannst gut zuhören, oder?

Wir haben RheinMediation vor sieben Jahren gegründet und standen vor genau der selben Frage: Ausbildung fertig, und wir kommen wir jetzt an Fälle, ohne uns zu verbiegen? Wir konnten – wie du – gut zuhören, aber da war niemand, der mit uns sprach weil wir keine Kunden hatten. Die Leute, die sich mit Marketing auskannten, verlangten von uns so zu sein, wie wir nicht sind und so zu reden, wie es zu Mediation nicht passt. Bis eines Tages der Groschen bei uns gefallen ist: Was Menschen an Mediation begeistert ist doch, dass ihnen so zugehört wird, dass sie sich zum ersten Mal seit langer Zeit verstanden fühlen. Also müssen wir in unserem Marketing einfach das machen, was wir als Mediator:innen besonders gut können: gut zuhören und einen emotionalen Kontakt aufbauen.

 

Wir zeigen dir, wie das im Kontext ‚Marketing‘ geht.

 

So finden genau die Streitparteien zu dir, denen du perfekt helfen kannst.

 

Klingt gut? Dann melde dich zu unserem Zoominar an!

www.rheinmediation.de/events/marketing-fuer-mediator-2-2-2-2/

 

Wir freuen uns auf dich.

Imke und Rüdiger von RheinMediation

 

Du stellst dir vielleicht folgende Fragen:

 

Wie kann ich für Mediation werben und dabei meine professionelle Integrität bewahren?

Wie kann ich in einer Zeit, in der es scheinbar darauf ankommt, am lautesten zu schreien, durch meine Fähigkeit des Zuhörens Aufmerksamkeit erzeugen?

Wie kann ich mich und meine Fähigkeiten so präsentieren, dass ich mit mir selbst und meinen Werten im Reinen bin?

Wie haben andere Mediator*innen den ersten Fall nach der Mediationsausbildung akquiriert?

Wie suchen Menschen nach Mediator*innen?

Welche Felder der Mediation gibt es?

Welche meiner sonstigen Kompetenzen und Erfahrungen kann ich für Mediation gebrauchen? Welche meiner biografischen Erfahrungen kann ich nutzen?

Wie erschaffe ich meine Marktlücke?

Wie mache ich mich unverwechselbar?

Welche bekannten Erfolgsfaktoren, um als Mediator*in Aufträge zu bekommen, gibt es?

 

Inhalte des Seminars:

 

- Eigene Stärken und Lernfelder erkunden und konstruktiven Umgang mit ihnen finden

- Den perfekten Kunden definieren und kennenlernen

- Werteorientiertes Leitbild entwickeln

- Eigenes und spezifisches Angebot erarbeiten

- Marketingstrategie im Kontext der Mediation formulieren

- Gesprächsleitfäden und Material entwickeln

- Peer-Coaching in Breakout Sessions

- Strategien zur Selbstmotivation