Mediation im System der Organisation

 12. November 2021 - 13. November 2021
 



Inhalt

Der Begriff Organisation umfasst Wirtschaftsunternehmen, öffentliche Verwaltungen, internationale staatliche, kirchliche und private Einrichtungen, Gremien, Vereine und Verbände.

Das soziale System der Organisationen ist auf Entscheidung hin ausgerichtet. Dies unterscheidet Unternehmen fundamental vom System der Familie, in dem die Kommunikation auf das Wohl der jeweils einzelnen Personen mit ihren Stärken und Schwächen bei lebenszeitlanger Zugehörigkeit hin ausgerichtet ist. Mediation in ein hierarchisches System zu integrieren erfordert spezifische Kompetenzen und Interaktionen.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer/innen zu befähigen, diese spezifischen Herausforderungen zu erkennen, sowie Techniken zu erwerben, Mediationen sicher im System der Organisation durchführen zu können.

Ferner ist Thema des Seminars der Umgang mit Stress und das Stärken von Stress-Resilienz. Konflikte in der Organisation werden als stressvoll wahrgenommen. Gesichert aus der Entscheidungsforschung ist, dass die Klient/inn/en unter Stress mehr Mühe haben, neue Wege einzuschlagen, und alte Gewohnheiten im Stress oft sehr stark werden. Stress – richtig dosiert und gepaart mit Stärkung der individuellen Resilienz – kann jedoch auch Motivator sein und positiv zur Veränderungsfähigkeit beitragen.

Dieses Seminar deckt im Sinne des § 3 der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) 15 Zeitstunden der Fortbildungspflicht ab.

Seminarleitung: Axel Ader

Nähere Informationen finden Sie auf folgender Webseite:

www.uni-heidelberg.de/wisswb/kommunikation/mediation/system_organisation.html