Systemisches Konsensieren: Ein gerechtes Verfahren für Entscheidungen

 14. Oktober 2022 - 15. Oktober 2022
 

 Christa D. Schäfer, comedu - communication mediation education

"Systemisches Konsensieren ist eine Form des Entscheidens, die Menschen zusammen bringt, anstatt sie zu trennen." (Erich Visotschnig - Gründer des Systemischen Konsensierens)

 

Das Systemische Konsensieren ist ein alternatives und bisher noch recht unbekanntes Verfahren für Entscheidungen mit vielen Beteiligten.

 

Es ist ein Verfahren, das von Erich Visotschnig erarbeitet und verbreitet wurde. Zu einer speziellen Fragestellung wird zunächst eine Vielzahl von Lösungsvorschlägen entwickelt. Anschließend wird der Widerstand der Gruppe zu jedem der Lösungsvorschläge gemessen. Jedes einzelne Gruppenmitglied vergibt dazu sogenannte W-Stimmen. Der Gruppenwiderstand zu jedem Vorschlag wird anschließend durch Addition der individuellen Widerstände je Vorschlag berechnet. Damit gibt es ein konsensnahes Ergebnis, das von allen Beteiligten getragen werden kann.

 

Seminarzeiten:

14. und 15. Oktober 2022 jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr

 

Seminarort:

Das Seminar findet hybrid statt.

Vor Ort in der Lützowstr. 88 in 10785 Berlin.

Die Online Teilnahme ist ebenfalls gut möglich.

 

Trainer*innen:

Gesine Otto (Mediatorin und Moderatorin für Systemisches Konsensieren)

Dr. Christa Schäfer (Mediatorin und Mediationsausbilderin BM)

 

geeignet u.a. als Weiterbildung für zertifizierte Mediator*innen

 

Mehr Informationen sowie Anmeldung unter:

www.schulmediationskongress.de/systemisches-konsensieren-2022/