Konstruktiver Umgang mit Ärger, Wut und Kritik mit Hilfe des „inneren Teams“ (Bildungsurlaub)

 01. Juni 2022 - 03. Juni 2022
 



... auf der Basis der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach Marshall B. Rosenberg und Konzepten von Friedemann Schulz von Thun

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Einfluss der inneren Anteile auf unseren Umgang mit Wut und Ärger sowie mit Kritik. Wir werden Wege finden, sowohl beruflich als auch privat konstruktiv mit diesen Themen umzugehen. So kommen wir zu einem friedvollen Umgang mit uns selbst und mit anderen Menschen und können Konflikte nachhaltig lösen.

 

konstruktiver Umgang mit Ärger

Haben Sie manchmal einen inneren Angreifer in sich, der all seinen Ärger einfach nur rausbrüllen will? Oder wohnt bei Ihnen eher eine innere Stimme, die sagt, dass „man nicht wütend und aggressiv sein darf“? Vielleicht kennen Sie auch gar keinen Ärger und wundern sich, wenn andere sofort explodieren, wenn sie wütend sind?

 

Wir zeigen einen Umgang mit Wut auf, der es ermöglicht, die kraftvolle Energie, die hinter der Wut steckt, zu nutzen, ohne dabei andere zu verletzen. Dadurch kommen wir in herausfordernden Situationen der Erfüllung der Bedürfnisse aller Beteiligten näher.

 

konstruktiver Umgang mit Vorwürfen und Kritik

Was geschieht, wenn jemand Ihnen gegenüber Kritik äußert? Meldet sich dann sofort Ihr innerer Kritiker zu Wort und gibt dem anderen Recht? Oder wird gleich Ihr innerer Aggressor wach und bläst zum Gegenangriff? Wir lernen zu entscheiden, ob wir das Feedback annehmen oder nicht, und wie wir berechtigte Kritik so hören können, dass sie zu unserem Lernen und Wachstum beiträgt.

 

Betrachtung von wiederkehrenden Konfliktmustern und Triggern

Reagieren Sie manchmal besonders heftig auf bestimmte Personen, Situationen oder spezielle Kritik, ohne genau zu wissen, was sie da so „triggert“? Gibt es herausfordernde Situationen, die immer wiederkehren?

 

Wir beschäftigen uns mit gewohnheitsmäßigen Konfliktmustern und spüren den tieferliegenden Gründen dieser Muster nach. Dabei lernen wir einen Prozess kennen, mit dem hinderliche Glaubenssätze und Konfliktmuster identifiziert und hinterfragt werden können.

 

In diesem Seminar werden wir gestützt von theoretischen Erläuterungen zahlreiche praktische Übungen machen und an eigenen Beispielen arbeiten. Dies ermöglicht es uns, das Erlernte leichter in den eigenen Alltag - beruflich und privat - zu integrieren.

 

Vorkenntnisse:

Vorkenntnisse in der „Gewaltfreien Kommunikation“ sind nicht erforderlich. Gleichzeitig ist das Seminar auch für Menschen mit einem vertieften Kenntnisstand gewinnbringend.

 

Das Seminar ist eine Fortbildung im Sinne des Deutschen Mediationsgesetzes.

 

Seminarzeiten:

Mittwoch bis Freitag, 1. Juni - 3. Juni 2022,

jeweils von 9.30 bis 15.30 Uhr

 

Ort:

Forum Demokratie Düsseldorf

Himmelgeister Str. 107

40225 Düsseldorf

 

Referentin:

Kathrin Wegermann, Trainerin für wertschätzende Kommunikation, psychologische Beraterin, Mediatorin, Volljuristin

 

Teilnahmebeitrag:

210 Euro inklusive Seminarunterlagen, Fotoprotokoll und Getränke

 

Bildungsscheck:

kann genutzt werden.

 

Bildungsprämie:

kann genutzt werden.

 

Arbeitnehmerweiterbildung:

im Rahmen der Arbeitnehmerweiterbildung anerkannt.

 

Am 10. Mai 2022 wird spätestens entschieden, ob die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist und die Veranstaltung stattfinden kann.

 

Anmeldungen:

www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1519-konstruktiver-umgang-mit-aerger-wut-und-kritik-mit-hilfe-des-inneren-teams-bildungsurlaub