31.01.2019

BM auf dem Neujahrsempfang des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)

Über 600 geladene Personen konnte die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Katarina Barley zum Neujahrsempfang des BMJV am 30. Januar 2019 in Berlin begrüßen. Astrid Pulter nahm als Geschäftsführerin des BM teil. Frau Dr. Barley hielt eine sehr eindrückliche Rede zu den Ereignissen des letzten Jahres, insbesondere die Folgen des möglichen Brexit und die wichtige Rolle und Arbeit der Europäischen Union, wobei sie auch die Hackerangriffe auf Daten von Politikern und anderen bekannten Persönlichkeiten und die Arbeit der Datenethikkommission ansprach.

Als Gastrednerin war Frau Judy Korn, Mitbegründerin und Geschäftsführerin des Violence Prevention Network (VPN), geladen, die sich nachdrücklich für den Dialog mit radikalisierten Straftätern einsetzte. Das VPN arbeitet insbesondere mit gewaltbereiten und radikalisierten Jugendlichen. Judy Korn zeigte sich fest davon überzeugt, dass Menschen das Potenzial haben sich zu verändern, jederzeit. Durch den Aufbau von Vertrauen, über Gespräche und Zuhören lasse sich ein Umdenken herbeiführen.

Im Anschluss an die Reden ergaben sich für Astrid Pulter gute Gespräche über Mediation, u.a. mit einem Mitglied der Datenethikkommission, Richterinnen und Richtern sowie weiteren interessanten Persönlichkeiten der Justiz.

Astrid Pulter nahm beim Neujahrsempfang auch die Gelegenheit wahr, die neue Leiterin des Referats für Mediation, Schlichtung, Internationale Konflikte in Kindschaftssachen im BMJV, Frau Dr. Larissa Thole, kennen zu lernen. Frau Dr. Thole hat die Leitung des Referats Mitte Januar 2019 übernommen und freut sich auf eine intensive und konstruktive Zusammenarbeit mit dem BM, um die Mediation in Deutschland weiter zu fördern.