16.09.2017

E-Learning Kurs für RechtspraktikerInnen in Fällen von grenzüberschreitender Kindesentführung

Dieser Online-Kurs wurde entwickelt, um RechtspraktikerInnen, die mit Fällen der grenzüberschreitenden elterlichen Kindesentführung arbeiten, in die Lage zu versetzen, den bestmöglichen Schutz der Interessen und des Wohlergehens des Kindes zu erreichen, der im Rahmen des Rechtssystems geschaffen werden kann -  auch unter Einbeziehung  von verbesserter grenzübergreifender Kooperation und Mediation. Der Kurs basiert auf dem Austausch und den Erkenntnissen, die während der Tagung „Protecting the Child“ - Europäische Konferenz für Familien-Rechts-Praktiker zur Verbesserung der Kooperation im Falle von elterlicher Kindesentführung (Berlin, 25. – 27. Mai 2016), an der mehr als 90 RechtspraktikerInnen teilgenommen haben; unter ihnen 27 RichterInnen, die die Bestimmungen des 1980 Haager Übereinkommens und der Brüssel IIa Verordnung anwenden.